Herzlich willkommen!
Stoffeler Kapellenweg 295, 40225 Düsseldorf
11 Okt 2019

Erhöhung der städtischen Pacht- und Versicherungsbeitrag

Pacht
Die Pacht für städtische Kleingartenanlagen wird ab 01. Januar 2020 von bisher 0,3682 € auf 0,37€ erhöht.

Der Kostendeckungsfaktor in Höhe von 0,0318 € ist nicht von einer Erhöhung betroffen, bleibt unverändert.

Gartenlaubenversicherung
Der Grundversicherungsbeitrag in Höhe von 54,50 € erhöht sich ab 01.12.2019 auf 60,00 €.

18 Jul 2019

Wir sind wieder da!

Wir sind klein, behaart und fühlen uns an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Kleingarten wohl. Außerdem sind wir immer in Gruppen unterwegs, weil wir sehr gesellig sind.

MEHR LESEN

29 Mai 2019

Essbare Stadt

Die Antragsaufnahme für „Hochbeete“ ist beendet.

Obstbäume können noch bis zum 23. August 2019 beantragt werden.

Die Stadt Düsseldorf unterstützt im Rahmen des Projekts „essbare Stadt“ unter anderem den Aufbau von Bio Hochbeeten.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.duesseldorf.de/agenda21/essbarestadt

24 Mai 2019

Unsere Bienen fliegen

Ein großer Pulk beschäftigter Bienen schreckt auf, als Gino Collica den Deckel seines Bienenvolkes, er nennt deren Behausung imkerlateinisch Beute, öffnet.

MEHR LESEN

20 Mai 2019

Weltbienentag 2019

Rettet die Bienen! Fakten und Gedanken zum ersten Weltbienentag

Prof. Dr. Klaus Lunau

Montag, 20. Mai 2019, 18.00 Uhr

VHS am Hbf., Bertha-von-Suttner- Platz 1, Saal 2

eine kostenfreie Veranstaltung

19 Mai 2018

Spendenerlös in Höhe von 1.552,60 Euro

Wie in den Jahren 2014, 2015 und 2016 hat der Kleingartenverein Trockene Erde 1923 e.V. auch am 25. November 2017 einen Weihnachtsbasar durchgeführt. Es wurde ein Spendenerlös in Höhe von 1.552,60 Euro erzielt.

MEHR LESEN

15 Mai 2018

Verbot des Einsatzes von Glyphosat und anderen Herbiziden in Kleingärten

Schreiben des Garten-, Friedhofund Forstamtes an den Stadtverband Aktuell erfolgt eine intensive Diskussion über den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat als Totalherbizid und die Möglichkeiten eines Verbots oder zumindest einer Beschränkungen des Einsatzes im Bereich der Landwirtschaft. Wie verhält es sich aber bei einem Einsatz von Herbiziden im Bereich von Wegen auf der eigenen Parzelle oder im Kleingartengelände, auf Terrassenflächen oder entlang des Zaunes ? Der Einsatz in diesen Bereichen ist grundsätzlich verboten! Dies ergibt sich schon aus der Kleingartenordnung der Stadt Düsseldorf. Auch die Freiflächenanwendungsvorschrift des Umwelt- und Wirtschaftsministeriums NRW lässt einen derartigen Einsatz im privaten Bereich nicht zu. Dies gilt im Übrigen auch für sogenannte „Haushaltsmittel“ wie Salz, Essig oder Moosentferner, die u.a. Biozide enthalten können. Im privaten Bereich und im Kleingarten bleiben also nur alternative, mechanische Methoden zur Wildkrautbeseitigung.

Tun Sie was für die Bienen

Die Schale mit Glasmurmeln im Garten aufgestellt (Bild oben) hilft den Bienen und Hummeln bei der Wasseraufnahme. Und es besteht nicht die Gefahr, dass sie ertrinken.