19 Mai 2018

Spendenerlös in Höhe von 1.552,60 Euro

Wie in den Jahren 2014, 2015 und 2016 hat der Kleingartenverein Trockene Erde 1923 e.V. auch am 25. November 2017 einen Weihnachtsbasar durchgeführt. Es wurde ein Spendenerlös in Höhe von 1.552,60 Euro erzielt.

Diesen Betrag hat Frau Lore Hütter und Herr Theo van Eck am 20. März 2018 dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf übergeben.

Auch für dieses Jahr ist wieder ein privater Weihnachtsbasar, ausgeführt durch die Mitglieder der KGV Trockene Erde 1923 e.V., vorgesehen.

15 Mai 2018

Verbot des Einsatzes von Glyphosat und anderen Herbiziden in Kleingärten

Schreiben des Garten-, Friedhofund Forstamtes an den Stadtverband Aktuell erfolgt eine intensive Diskussion über den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat als Totalherbizid und die Möglichkeiten eines Verbots oder zumindest einer Beschränkungen des Einsatzes im Bereich der Landwirtschaft. Wie verhält es sich aber bei einem Einsatz von Herbiziden im Bereich von Wegen auf der eigenen Parzelle oder im Kleingartengelände, auf Terrassenflächen oder entlang des Zaunes ? Der Einsatz in diesen Bereichen ist grundsätzlich verboten! Dies ergibt sich schon aus der Kleingartenordnung der Stadt Düsseldorf. Auch die Freiflächenanwendungsvorschrift des Umwelt- und Wirtschaftsministeriums NRW lässt einen derartigen Einsatz im privaten Bereich nicht zu. Dies gilt im Übrigen auch für sogenannte „Haushaltsmittel“ wie Salz, Essig oder Moosentferner, die u.a. Biozide enthalten können. Im privaten Bereich und im Kleingarten bleiben also nur alternative, mechanische Methoden zur Wildkrautbeseitigung.

Tun Sie was für die Bienen

Die Schale mit Glasmurmeln im Garten aufgestellt (Bild oben) hilft den Bienen und Hummeln bei der Wasseraufnahme. Und es besteht nicht die Gefahr, dass sie ertrinken.